EU-Projekt DAGUERREOBASE

Eine Plattform für Europas früheste Fotografien

Das Institut für Papierrestaurierung ist Partner im EU Projekt Daguerreobase.

Die Daguerreotyie ist das erste kommerziell erfolgreiche fotografische Verfahren  (1839 – 1860er) in der Geschichte der Fotografie, benannt nach dem Erfinder, Louis Jaques Mandé Daguerre. Jede Daguerreotypie ist ein Unikat und konnte nicht beliebig vervielfältigt werden.  Als Träger diente nicht Papier, sondern eine hochglanzpolierte versilberte Kupferplatte. Das fotografische Bild auf dieser spiegelartigen Oberfläche ist von einer bis heute unerreichten außergewöhnlichen Feinkörnigkeit und Detailreichtum. Da die Silberschicht mit seinen darauf befindlichen,  wie Pastellstaub anmutenden bilderzeugenden Partikeln sehr berührungsempfindlich und korrosionsanfällig ist, wurden Daguerreotypien immer verglast und in kunstvollen Spezialbehausungen wie Etuis, Kassetten oder Rahmen aufbewahrt und präsentiert.

Europäische Daguerreotypien sind selten und in privaten sowie öffentlichen Sammlungen über die ganze Welt  verstreut. Viele Aspekte der Daguerreotypien müssen noch untersucht werden, um den Impakt der Fotografie auf die Europäische Kultur- und Sozialgeschichte zu verstehen.

DAGUERREOBASE ist eine öffentliche Plattform für Archive, Bibliotheken, Museen und privaten Sammlungen aus ganz Europa. Daguerreobase versucht, digitale Abbildungen und Informationen von über 25.000 Europäischen Daguerreotypien, sowie relevanter Literatur zu vereinen. Dadurch wird es nicht nur für Wissenschaftler, sondern auch für Sammler, Fotografen und einer interessierten Öffentlichkeit zu einem einzigartigen Werkzeug für die Recherche.

Der Inhalt von Daguerreobase wird auch auf EUROPEANA, der digitalen Bibliothek des Europäischen kulturellen Erbes der Europäischen Union, abrufbar sein.

18 Partner aus 13 europäischen Ländern arbeiten im Moment intensiv für dieses Projekt zusammen. Es wird teilfinanziert  durch das ICT Policy Support Programm (ICT PSPS) als Teil des Competitiveness and Innovation Framework Programms (CIP) der Europäischen Union.

Es werden ständig weitere Sammlungen und Einzelstücke für Daguerreobase gesucht. Falls Sie Daguerreotypien in Ihrem Besitz haben und Sie diese Information auf Daguerreobase teilen möchten, kontaktieren Sie bitte das Institut für Papierrestaurierung unter:

andreas.gruber@papier-restaurierung.com.

Weitere Informationen zu Daguerreobase und Europeana:

www.daguerreobase.org

info@daguerreobase.org

www.europeana.eu

Information zu Daguerreotypien finden Sie in der Broschüre: Daguerreotypes, Europe's earliest photographic records, unter folgendem Link:

http://e.issuu.com/embed.html#11855314/7729850


Folder zum Projekt:
Download